Dienstag, 6. Juli 2010

Was der Erweiterte Kunstbegriff mit dem spanischen Delikatessmarkt hinter dem Hamburger Bahnhof zu tun hat.

Ein bisschen Werbung muss erlaubt sein. Nennen wir es "product placement" der Kunstkritik: Mitte Meer, ein spanisch-italienischer Delikatessgroßmarkt zwischen dem Heidestraße Galerienviertel und dem Hamburger Bahnhof, in dem Herr Flick seine Collection zur Verbesserung späterer Markttauglichkeit aufwerten lässt. Soviel zur wirklichen Kunst in diesem Artikel. Der Rest ist angewandter erweiterter Kunstbegriff als die-Kunst-liegt-im-Auge-des-Betrachters.Eine große Lagerhalle mit zwei Kühlkammern, eine für Fleisch und Käseprodukte, die zweite für Frischfisch. Durch eine Plastikschwingtür betritt man die Kühlräume. In der Fischabteilung glitzern die Schuppen von wohlgeformten Doraden, das weiße Fleisch eines Hais, die großen roten Köpfe eines Fisches, der so wohlgeformt aussieht, dass ich mich schäme, seinen Namen nicht zu kennen. Aalschleifen winden sich auf dem Eis, überhäuft von Lichtspots der taghellen Strahler über der langen Truhe. Die Fische, so dekoriert, dass sie in Form und Farbe variieren, ist eine der ansprechendsten Objektzusammenstellung, die ich seit langem gesehen habe. Das Fischmaterial selber ist von frischer Qualität und lässt das Wasser im Mund zusammen laufen. Die Farben sind dezent gegeneinander abgesetzt. Die Formen sind abwechselnd kompakt, zackig und verschlungen, kurzum ein Kunstwerk.

Mitte Meer
Invalidenstr. 50/51
10557 Berlin
Mo-Sa 9h-20h
(Zufahrt über den Parkplatz neben dem Hamburger Bahnhof)
www.mitte-meer.de

Joas Sebastian Nebe

Kommentare:

André Debus hat gesagt…

Haha, kriegen wir die Werbung wenigstens bezahlt? Du solltest Deine Posts mal zu einem skurrilen Kunstreiseführer Berlins, jenseits ausgelatschter Galerien- und Museumswege, zusammenfassen. Die kunstreichsten Toilettenräume - der Delikatessgrossmarkt...

Ob hübsche Fische ein Kunsterlebnis sind? Viele Köche würden Ja sagen. Wie ja überhaupt die Kochkunst die einzige Kunstform ist, die alle Sinne bedient.

Ich würde die Frage allgemeiner stellen. Ist Natur Kunst? Dann sind wir mitten in der Romantikdebatte. Meine Meinung: Natur ist Natur und Kunst Kunst. Natur ist allerdings die Vorlage für artifizielle Künstlichkeit, wie sie von Menschen geschaffen wird.

Markus hat gesagt…

Kriegt Ihr dafür Geld?
Oder wenigstens nen Einkaufsgutschein?

Bei Kaiser´s gibt´s ja Treueherzen ...

André Debus hat gesagt…

Ja, mich beschleicht auch langsam der Verdacht, dass sich Joas da was zuverdient. Ich habe noch nichts von dem Geld gesehen...

E. hat gesagt…

Und Immobilien bewirbt der auch noch! Was schaute dabei heraus?

Den Beitrag fand ich unübertroffen.
Ich freu mich auf den etwas anderen Kunstreiseführer!

Joas Nebe hat gesagt…

Bei Mitte Meer hab ich eine Kundenkarte beantragt. Die bringt mir 3% auf Einkäufe über 30EUR.

Beim Regent durfte ich zum Danke eine Runde im Bentley drehen. Danach war mir so schlecht, dass ich dankend auf den Besuch des Noldemuseums verzichtet habe.

Warum nicht mal die angestaubte Kunstrezeption entstauben?

André Debus hat gesagt…

Haha! Absolute Klasse! Ich fang' auch mal an so Posts zu schreiben :-D.

Denk wirklich mal über einen Führer nach, den Druck kannst Du Dir über die Firmen finanzieren. Das wäre doch ein super Ding.