Dienstag, 28. Dezember 2010

Eva von Platen

Als Eva von Platen 2005 als Professorin an die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg berufen wurde, konnte ich einmal an das Gute dieser Auswahlverfahren glauben. Eine Frau, die zu allem Überfluss auch noch Humorvolles zeitigt. Ihre Spezialität: Zeichnungen, Übermalungen und Collagen aus Zeitungsschnipseln:


Nicht zu vergessen, ihre Affinität zur Sprache. Ob englisch ob deutsch - Subtitel und Sprechblasen sind einfach köstlich. Und natürlich ist sie Kurzfilmerin. Schon seit 20 Jahren entstehen unter ihrer Regie merkwürdige, anrührende und mit einer Prise bösen Witzes veredelte Filme. Hier ein Still:


Gucken kann man die Filme auf ihrer Homepage. Sollte man auch. Finde ich jedenfalls.

André Debus

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

DIGG it! GOED GEK!
T&NOK

ChaLi hat gesagt…

Hast Recht. Zum Wälzen.