Mittwoch, 25. Februar 2009

Ausstellung Klasse Angermann in Leipzig

Unter dem Titel "Schüler vom Schüler vom Beuys" stellt die Klasse Angermann von der AdBK Nürnberg im Joseph Konsum in Leipzig aus. Der kuriose Titel ergibt sich aus dem Umstand, dass unser Professor Peter Angermann beim "heiligen Joseph" Beuys in Düsseldorf studiert hat. Wahrscheinlich würde sich der gute Mann im Grabe umdrehen wenn er unsere Bilder sehen könnte. Wie ging dieser Satz von ihm noch mal? "Der Fehler beginnt schon wenn sich jemand anschickt Leinwand und Farbe zu kaufen." Ich jedenfalls steuere eine Leinwand bei - mein Narrenschiff:Die Eröffnung ist am 5. März. Die Einladungskarte gibt es hier als pdf zum Herunterladen.

Kommentare:

Rubin Hirschbeck hat gesagt…

Schön für euch und schön für Beuys, der ja bekanntlich viel gesagt hat und trotz aller posthumen Heiligkeit, bestimmt ein wenig stolz darauf wäre, auf diese Weise an aktuellen Diskurs teilzunehmen.

André Debus hat gesagt…

Hat der Peter auch mal gesagt - vielleicht wäre Beuys den neuen Strömungen der Malerei gegenüber sogar aufgeschlossen gewesen...

Rubin Hirschbeck hat gesagt…

Wenn nicht ist's ja auch nicht wichtig.