Montag, 11. Januar 2010

Große Kunstausstellung Nürnberg 2010

Man darf gespannt sein:

Das neue Kunstjahr in Nürnberg beginnt mit einem Höhepunkt. Vom 21. Januar bis 28. Februar 2010 findet zum ersten mal im Kunsthaus die Große Kunstausstellung Nürnberg statt. Organisiert wird diese Premiere vom BBK Nürnberg, dem Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Nürnberg e.V. Professionelle Künstler aller Kunstsparten aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland zeigen einen aktuellen Querschnitt ihres künstlerischen Schaffens. Ein Ergebnis auf hohem Niveau, das sich sehen lassen kann.
Teile des Ganzen
Das Thema der Großen Kunstausstellung Nürnberg sind die Bewegungen, Veränderungen und Wertsuche der Gegenwart. Die Künstler sind Teil dieses Ganzen. Die Werke spiegeln dabei seismographisch das sensible Künstler-Ich und seine Lebensumwelt. Sowohl laut und offensiv als auch versteckt und nachdenklich beschäftigen sich die ausgestellten Werke mit dem kritischen Umgang mit dem eigenen Werk als auch den Bezug zu den sozialen Phänomenen und Entwicklungen unserer Zeit.

Dem Thema folgend hat die achtköpfige Fachjury ihr Augenmerk darauf gerichtet, von den ausgewählten Künstlern und Künstlerinnen die neuesten Arbeiten zu zeigen. Aus 540 Bewerbungen wurden 67 Künstlerinnen und Künstler mit 76 Werken ausgewählt.

Ausstellende Künstler: Karl-Heinz Appelt • Georg Baier • Edin Bajric • Friederik Bak • Maximilian Baumer • Rolf Blume • Hye Jeong Chung-Lang • Barbara Czarnojahn • Andrea Damp • Gabriele Dräger • Peter Eichner-Dixon • Charlotte von Elm • Claudia Endres • Werner Ewers • Patrick Fauck • Ilse Feiner • Kristin Finsterbusch • Katja Fischer • Walter Förster • Renate Fukerider • Axel Gercke • Petra Göhringer-Machleid • Ilona Gorecka-Sonnewend • Uta Grün • Swaantje Güntzel • Angelika Haak • Esther Hagenmaier • Susanne Hampe • Jenny Heinicke • Anne Karen Hentschel • Regine Herzog • Evelyn Hesselmann • Bettina Jaenicke • Maxim Karikh • Jürgen Kellig • Peggy Kleinert • Ulrich Köditz • Martin Koroscha • Fredrik Lindquist • Rosalind Linke • Rainer Mährlein • Wilhelm Morat • Birgit Nadrau • Melanie Nief • Ivonne Nüßlein • Jaremie Otternbach • Mathias Otto • Ayse Öykü Özgün • Jürgen Raiber • Barbara Regner • Verena Rempel • Achim Riethmann • Jochen Rüth • Andy Scholz • Andreas Paul Schulz • Petra Schwenzfeier • Kerstin Skringer • Jette Slangerod • Sylvia Stadtmüller • Wolfgang Stefan • Angelika Stinnecke • Mamiko Takayanagi • Bernd Telle • Inken Töpfer • Hildegard Winkler • Liz Zitzelsberger • Robin Zöffzig

Eine Ausstellung des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Nürnberg e.V.
Eröffnung: 20. Januar 2010, 20 Uhr
Grußwort: Walter Hettich, BBK Nürnberg e. V.
Einführung: Dr. Barbara Clemens, Kunsthistorikerin, Heidelberg
Kuratorium: Frank Hegewald, Walter Hettich

Für alle Kunstfreunde und Sammler aktueller Kunst ist die Große Kunstausstellung Nürnberg damit ein wertvoller Ort für Entdeckungen. Das Kunsthaus in der Königsstraße 93 in Nürnberg wird vom 21. Januar bis zum 28. Februar diesen ersten Höhepunkt des Kunstjahres 2010 zeigen. Geöffnet ist das Kunsthaus von Di-So von 10-18 Uhr und Mi von 10-20 Uhr (Montags geschlossen). Eintritt ist frei.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Finde es sollte mal erwähnt werden, dass das Konzept der "Großen Kunstaustellung Nürnderg" von BBKVorstand Holger Lehfeld kommt, der dieses leicht ironische Konzept einer Nürnberger "Qualitätsschau" mit viel Einsatz gegen die beiden anderen Vorstände und im Hauptausschuß des BBK Nürnberg durchsetzen musste.

Finde es ein wenig Schade, dass André Debus als Insider den Urheber der Idee gänzlich unerwähnt lässt.

Gruß,

Rubin

André Debus hat gesagt…

Danke Rubin, das stimmt. Holger hat diese Idee wesentlich aus der Taufe gehoben, Walter und Frank haben die Organisation übernommen. Ich habe bequemlicherweise den öffentlichen Pressetext übernommen. (Dafür steht übrigens auch mein Name nicht unter dem Absatz.)

Trotzdem finde ich, dass es bei einer Kunstausstellung nicht um die Organisatoren geht, sondern um die ausstellenden Künstler. Da ich zwei Tage beim Aufbau mitgeholfen habe weiß ich schon in etwa wie es wird und bin heiß auf die Vernissage! Den Bericht zur Ausstellung werde ich eigenhändig schreiben.