Dienstag, 12. April 2011

perfide

Diesen Artikel hat Thomas Scherl auf facebook eingestellt: The New York Times "Radical Art Group Wins Russian Ministry Prize".

Was bedeutet diese überraschende Kehrtwende im Umgang mit der radikalen russischen Künstlergruppe Voina ("Krieg")? Trotz anstehender Verurteilungen zu mehrjährigen Haftstrafen wird die Aktivistengruppe für diese Aktion ausgezeichnet:



Offensichtlich handelt es sich um eine perfide Form öffentlich inszenierter Assimilation bei gleichzeitiger Stummschaltung. Offensichtlich war es der russischen Regierung nicht mehr möglich die Gruppe und ihre Aktionen zu ignorieren.

Hat Voina jetzt gewonnen oder verloren?

André Debus

Kommentare:

ChaLi hat gesagt…

Sorry, ich bin ein schlichtes Gemüt: WAS MACHEN DIE DA?

André Debus hat gesagt…

Ich würde sagen, sie kippen Farbe auf eine Klappbrücke. Einer wird von Sicherheitsleuten erwischt und verkloppt. Natürlich wäre es schade, wenn man den phallischen Bezug zwischen der Klappbrücke und der Zeichnung darauf übersehen würde. Alles in Allem ein Dummerjungenstreich: http://www.rebelart.net/diary/wp-database/uploads/2010/06/penis-bridge_6bd289e4_orig1.jpg

Es gibt durchaus inhaltlich relevantere, aber auch härtere Aktionen der Gruppe, die ich teils aus jugenschutzrechtlichen Gründen hier nicht verlinke.